arrowHome arrow Babyschwimmen Donnerstag, 23 November 2017  

Schwimmen und Schwimmsport

In Bayern und Deutschland



 
Aquafitness
Aquafitness Übungen
Aquagymnastik
Wassergymnastik
Babyschwimmen
Kinderschwimmen
Schwangerenschwimmen
Schwimmen lernen
Sport Schwimmen



Adressen
München
Nürnberg
Augsburg
Regensburg
Thermen in Bayern
Babyschwimmen
Babyschwimmen

Wenn das Baby  ca. 3 Monate alt ist, kann man mit dem Babyschwimmen beginnen. Das Schwimmbad, welches Babyschwimmen anbietet, sollte eine Wassertemperatur von ca. 32 Grad aufweisen. Ist das Kind zu früh geboren, muss man die Wochen zu den drei Monaten dazu zählen die es zu früh geboren ist.

Das Babyschwimmen fördert die Entwicklung des Kindes und stärkt die Abwehrkräfte. Da die Eltern beim Schwimmen das Baby auf dem Arm haben oder in der Hand halten, hat man zum Baby viel Körperkontakt. Dadurch wird die emotionale Bindung gestärkt. Es ist bei jedem Kind unterschiedlich, ob es von Anfang an begeistert ist oder ob es sich erst an das große Wasser gewöhnen muss. Meistens sind es auch die ganzen Geräusche (die im Schwimmbecken wesentlich lauter sind als in der Badewanne), die die Babys erschrecken.

Babys mit größeren Geschwistern sind Lärm meistens gewohnt und deshalb nicht so schreckhaft. Babyschwimmen ist eine super Sache um Babys das Wasser nahe zu bringen,
damit sie ohne Wasserängste groß werden. Das Schwimmen mit dem Baby dauert ca. 30 Minuten. Gerade am Anfang muss man darauf achten, ob das Kind Spaß daran entwickelt und ob es ihm nicht zu kalt wird. Ist dies der Fall, sollte man die Zeit im Wasser etwas reduzieren.
Auch sollte man als Elternteil das Wasser früher verlassen, wenn die Lippen Blau werden oder das Baby anfängt zu quengeln.

Zum Babyschwimmen sollte man eine Badehose oder sogar ein Aquawindelhöschen besorgen. Hier sollte man darauf achten, dass die Hosen keine Bänder haben, die beim Festhalten der Babys stören. Nach dem Schwimmen sollte das Baby gut abgeduscht werden, wobei man den Kopf nicht unter der Dusche abspült sondern mit dem Waschlappen reinigt. Wenn ein Baby zu trockener Haut neigt, sollte man es nach dem Schwimmen eincremen. Ist das Schwimmprogramm für die Kleinen erledigt, brauchen Babys etwas zu trinken und meistens eine große Portion Schlaf.

Welche Risiken gibt es beim Babyschwimmen?
Überall dort wo viele Kinder aufeinander treffen, sei es im Kindergarten, Kita oder Babyschwimmen, besteht dir Gefahr sich anstecken zu können. Die zwei häufigsten Erkrankungen die auftreten können, sind:

Mittelohrentzündung
Rotaviren (Durchfallerkrankung)

 
 

Impressum
© 2017 Schwimmen und Schwimmsport
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.